5 Schritte zur Dunkelverbuchung

14.06.2023

LIVE-WEBINAR:

Wie Sie die Verar­bei­tung Ihrer Eingangs­be­lege auto­ma­ti­sie­ren und dunkel verbuchen.

Im LIVE Webi­nar am 21. Juni sind wir auf die 5 exak­ten Schritte + Praxis-Vorla­gen einge­gan­gen.

Kommt Ihnen eine der folgen­den Fragen bekannt vor?

Sie wissen, dass Dunkel­ver­bu­chung viel Zeit spart und die Fehler­quote dras­tisch redu­ziert. Aber das bedeu­tet auch Kontrollverlust?

Die Antwort: Im Gegen­teil. Sie errei­chen mehr Transparenz.

In der Buch­hal­tung glau­ben die einen an Auto­ma­ti­sie­rung und die ande­ren an manu­elle Kontrolle. Aber was ist die effek­tivste Methode?

Die Antwort: Sie können beides klug kombi­nie­ren. Im einma­lig statt­fin­den­den Webi­nar sehen Sie, wie das geht.

Sie wissen, dass Dunkel­ver­bu­chung der stärkste Weg ist, um den Zeit­auf­wand pro Beleg dras­tisch zu redu­zie­ren. Aber Sie glau­ben, das ist nicht realis­tisch für Sie?

Die Antwort: Wir zeigen Ihnen, wie Sie einfach Ihren Beleg­ein­gang (z. B. für Bestel­lun­gen, Auftrags­be­stä­ti­gun­gen, Rech­nun­gen) auto­ma­ti­sie­ren und auf Dunkel­ver­bu­chung umsteigen.

Sie werden schnel­ler dunkel verbu­chen, als Sie denken.

Im kosten­freien Live-Webi­nar am Mitt­woch, dem 21.06.2023 um 10 Uhr erhal­ten Sie die exak­ten Schritte + Vorlagen:

Sie erhal­ten alle Bausteine und Scha­blo­nen, um eine Dunkel­ver­bu­chungs­quote von mehr als 90% zu erreichen.

Dieses einma­lig statt­fin­dende Webi­nar rich­tet sich an alle, die täglich mit unter­schied­li­chen Doku­men­ten­for­ma­ten, vielen Liefe­ran­ten und Kunden, einer hohen Bestell- und Liefer­fre­quenz oder inter­na­tio­na­len und hete­ro­ge­nen Geschäfts­part­nern konfron­tiert sind.

Ich freue mich auf Sie!
Ihr Tim Roßky

Tim Roßky - Geschäftsführer | Cegedim e-Business

Im LIVE-Webi­nar:  Exakt die 5 Schritte zur Dunkelverbuchung

  1. Wie Sie die Verän­de­rungs­be­reit­schaft Ihres Unter­neh­mens prüfen
  2. Wie Sie den Status Quo Ihrer Supply Chain analy­sie­ren + Ziele setzen
  3. Wie Sie durch Analyse Ihrer Liefe­ran­ten-/Kun­den­struk­tur Poten­ziale entdecken
  4. Wie Sie eine “Wunsch­liste” Ihrer tech­no­lo­gi­schen + fach­li­chen Anfor­de­run­gen erstellen
  5. Der unschlag­bare Dunkel­ver­bu­chungs-Boos­ter, den fast keiner kennt

Wir waren LIVE am Mitt­woch 21. Juni von 10:00h – 11:00h

LIVE-Termin verpasst. Haben Sie Inter­esse sich mit einem unse­rer Exper­ten auszutauschen?

Dann verein­ba­ren Sie einfach (& kosten­los) einen Termin für ein kurzes Gespräch mit unse­ren Experten.

Wir freuen uns auf den indi­vi­du­el­len Austausch mit Ihnen.

Wer sollte sich das Webi­nar ansehen?

Dieses Webi­nar rich­tet sich bran­chen­über­grei­fend an Projekt­ver­ant­wort­li­che aus folgen­den Berei­chen: CFO, Leiter:in Buch­hal­tung / Finan­zen, Leiter:in Kredi­to­ren­buch­hal­tung, IT-Manage­ment /EDV und Verant­wort­li­che für die Digi­ta­li­sie­rung von Finanzprozessen.

Das könnte Sie auch interessieren:

BMW bietet seinen Liefe­ran­ten Platt­form für den Austausch von E‑Rechnungen

BMW bietet seinen Liefe­ran­ten Platt­form für den Austausch von E‑Rechnungen

Hier erfah­ren Sie, wie Sie direkt aus Ihrem ERP-System Rech­nun­gen einfach, schnell und unkom­pli­ziert an die eINVOICING Platt­form von BMW senden.

read more
Gelten für die E‑Rechnung ab 01.01.2025 bei Empfang und Versand die glei­chen Fristen?

Gelten für die E‑Rechnung ab 01.01.2025 bei Empfang und Versand die glei­chen Fristen?

Ein wich­ti­ger Aspekt, um den Hand­lungs­be­darf für den Umstieg auf die E‑Rechnung rich­tig einzuschätzen.

read more
Was unter­schei­det eine PDF-Rech­nung von einer »echten« E‑Rechnung?

Was unter­schei­det eine PDF-Rech­­nung von einer »echten« E‑Rechnung?

O‑Ton aus einem kürz­li­chen Gespräch: “Wir versen­den schon 80% unse­rer Rech­nun­gen elek­tro­nisch als PDF. Da sind wir bestens vorbe­rei­tet auf die E‑Rechnung …

read more
Update zur B2B E‑Rech­nungs-Pflicht in Deutschland

Update zur B2B E‑Rech­­nungs-Pflicht in Deutschland

E‑Rech­­nungs-Pflicht B2B in Deutsch­land zum 01.01.2025? Alles Wich­tige aus dem Refe­ren­ten­ent­wurf des BMF sowie dem Regierungsentwurf.

read more